Wissen pur

Servus zusammen,

ein äußerst informatives und lehrreiches Kräuterwochenende liegt hinter mir.

DSC06897

Ich durfte beeindruckt dem gewaltigen Wissen meiner Kursleiterinnen Marianne und Renate lauschen, von neuen Möglichkeiten, Heilwirkungen und Rezepturen erfahren um schlussendlich mit Ruth, der Moorexpertin aus Krumbach auf neuen Wegen zu gehen.

 

Wusstet ihr schon dass….

… eine Zirbe 30 Jahre braucht, bis sie die ersten Zapfen trägt.

… dass der 15. Juni ein großer Pflanztag ist, an dem alles, was ausgepflanzt wird, gedeiht.

… dass jede Pflanze ihren Schmetterling hat. Wenn die Pflanze ausstirbt geht auch der Schmetterling verloren.

… die fast vergessene Heilziest im Mittelalter gegen 47 Krankheiten verwendet wurde…

… eine! Girschpflanze 3 Quadratmeter Boden in Beschlag nimmt…

… dass Fußbäder die größere Wirkung als Tee erzielen.

Bei einem Fußbad mit z.Bsp.Johanniskraut, sind die Wirkstoffe 20 Minuten später im Blut nachweisbar.

DSC07015

DSC07036

Ich habe unter anderem gelernt…

…wie früher „Roh-Opium“ zur Schmerzstillung bei OP´s gewonnen wurde.

…wie man mit Hilfe des „zottigen Klappertopfs“ innerhalb kürzester Zeit aus einer Graswiese eine Blumenwiese zaubert.

…wie Bachblüten hergestellt werden.

…dass ein Kaltauszug der Schafgarbe alle Schüsslersalze enthält.

!!! Und natürlich, welche Kräuter, mit deren gigantischen Eigenschaften, sich gut in meinen Kräutersalzen, zukünftigen Blütenzuckermischungen und Duftkissen präsentieren werden.

 

Zum Schluss noch ein kleiner Ausflugstipp für Sonntag Nachmittag. Die Energieportale in Langenegg sind immer eine Reise wert. Nicht nur „Sagenhaftes“ wird hier gefunden, sondern auch alle „Ruhebedürftigen“ kommen hier auf Ihre Kosten!

DSC07080

DSC07079

 

Den wohlverdienten Feierabend haben wir dann bei fantastischen Gastgebern und einem grandiosen Panorama auf dem Pfänder ausklingen lassen…

DSC07091

Euch allen noch einen schönen Sonntag!!!

Margot

About